Männergesangverein "Eintracht" Rust

Franz-Sales-Straße 30
77977 Rust

+49 7822/61278
+49 7822/61088

josefschlenk@online.de

Ansprechpartner:
Herr Manfred Kern
Beschreibung

Der im Jahre 1869 gegründete Männerchor besteht seit nunmehr 144 Jahren und ist somit einer der ältesten Vereine in unserer Gemeinde.

Er verfügt derzeit über 24 Sänger und steht unter der musikalischen Leitung von Frau Swetlana Renz.
Der Chor betrachtet sein Wirken als kulturelle Aufgabe. Er veranstaltet Konzerte und beteiligt sich durch öffentliche Auftritte in vielfältiger Weise am Leben in der Region. Eine weitere Aufgabe sieht der Chor darin, die Freude, die Singen bereitet, auf andere zu übertragen. Das Liedgut ist vielfältig. Der Chor singt Chorwerke und volkstümliche Kompositionen aller Epochen und Stilrichtungen, geistliche Chorwerke, Lieder aus aller Welt, sowie Spirituals und Gospels. Der Chor ist immer bestrebt auch modernes Liedgut vorzutragen.

Die Vorstandschaft:

1. Vorstand Herr Manfred Kern, 2. Vorstand Herr Stefan King, Schriftführer Herr Josef Schlenk, Vereinsrechner Herr Joachim Schmidt,
Beisitzer: Herr Willi Kunz, Herr Uwe Kern, Herr Dietmar Herdrich, Herr Rolf Käßheimer und Herr Michael Schwörer.

Ehrenvorsitzender: Herr Fritz Sauter
 

Jahresfeier des Männergesangvereins Rust am 05.01.2013:


Der MGV- "Eintracht" Rust hat mit der Jahresfeier in der Rheingießenhalle traditionsgemäß den Reigen der Veranstaltungen der örtlichen Vereine eröffnet. Neben dem Gastgeber und dem "Ruster Schulchor" gestaltete der Gesangverein Concordia Ottenheim das Programm mit. Außerdem führte die Laienspielgruppe das Theaterstück "Die Bürgermeisterwahl" auf. Als Moderatorin agierte wie immer Annika Koch.

Das Programm eröffnete die 13-jährige Leonie Meier auf der Querflöte. In Begleitung von Swetlana Renz am E- Piano spielte sie die "Hamburger Sonate" von Carl Philipp Emanuel Bach. Danach begleiteten beide den MGV- "Eintracht" Rust bei dem weihnachtlichen "Ave Maria" von Giulio Caccini. Stammgast ist jedes Jahr der "Ruster Schulchor", der mit roten T-Shirts bekleidet auf die Bühne stürmte und unter der Leitung von Martin Leser unbekümmert und ohne Lampenfieber munter drauflos sang. Von den flotten Liedern war das Publikum begeistert. Sowohl der gemischte Chor der Concordia Ottenheim unter der Leitung von Renèe Kingma, als auch der Männerchor des MGV Rust brachten beschwingte leichte Musik von bekannten Interpreten, wie Udo Jürgens, Reinhard Mey oder Rudi Carrell, zu Gehör. Der MGV wurde im letzten Liedblock von Bertold Scherer an der Gitarre und Marcel Koch am Cajon (Pergussion - Schlagwerk) begleitet.
 

Wenn die Theatergruppe des MGV Rust den Vorhang lüftet, gehört herzhaftes Lachen zum Programm. Das Thema war auch dieses Mal wieder der ewig währende Streit zwischen Männern und Frauen. Das Lustspiel "Die Bürgermeisterwahl" sollte dies wieder auf den Punkt bringen, denn Alois Ratschinger (Stefan King) will Bürgermeister werden, was der Ehefrau Alma Ratschinger (Jutta King) und ihren Freundinnen nicht passt. Mit der resoluten Bauersfrau Elvira Bächle - eine Rolle, die Renate Schindler geradezu auf den Leib geschrieben war - stellen die Frauen eine Gegenkandidatin auf. Ihre Argumente unterlegte sie mit ihrem Spaten. In der Folge ging es hoch her, und die Zuschauer waren hell begeistert. Auf der Bühne standen außerdem Uwe Kern, Svenja Schwörer, Michael Schwörer, Andreas Löwel, Elena Hauser und Dietmar Herdrich. Als Souffleur agiert Sven King.   

 

Reiseziel:„Mosel Trier Bernkastel - Kues
Abfahrt:09.07.2011; Rust um 06:00 Uhr
Ankunft:10.07.2011; Rust um ca. 22:00 Uhr



1.Tag: Anreise von Rust über Straßburg – Saargmünd – Saarbrücken – über den Hundsrück – nach Trier, zur ältesten Stadt Deutschlands. Bei einer Stadtrundfahrt und einem anschließenden Stadtrundgang lernen wir die Sehenswürdigkeiten dieser Stadt kennen. Während unserer Stadtrundfahrt und Rundgang werden wir z. B. das Porta Nigra, Kaiserthermen – Römischen Bäder, Dom von Tier und die schöne Innenstadt sehen.

Die Porta Nigra ist ein Stadttor von Trier das während der Römerzeit etwa 180 erbaut wurde. Es ist das Wahrzeichen von Trier und erhielt den Namen allerdings erst im Mittelalter als sich durch Verwitterung das Tor schwarz färbte. 1986 wurde die Porta Nigra zusammen mit folgenden weiteren römischen Bauten in Trier in das UNESCO Weltkulturerbe mit aufgenommen: Amphitheater, Kaiserthermen, Konstantinsbasilika, Barbarathermen, Römerbrücke, Igeler Säule und dem Trierer Dom.

Anschließend Hotelbezug in Trier im 4 Sterne Superior Hotel „Park Plaza“. Der Nachmittag steht dann zur freien Verfügung. Am Abend fahren wir zu einem Weingut in der Nähe von Trier um ein gemeinsames Winzeressen und einer Weinprobe einzunehmen. Danach geht es zurück in unser Hotel.

2. Tag: Nach dem Frühstück Fahrt entlang der Mosel nach Bernkastel – Keus mit einem Aufenthalt im schönsten Moselstädtchen Bernkastel. Es ist ein Stadtteil der Stadt Bernkastel-Kues. Die historische Altstadt mit den vielen Fachwerkhäusern um den Marktplatz und das sehenswerte Spitzhäuschen ist immer wieder ein Anziehungspunkt für viele Touristen.
Im Anschluss findet eine ca. 1,5 Std. dauernde Schifffahrt auf der Mosel nach Traben Trabach statt. Die Weiterfahrt erfolgt dann mit Bus entlang der Mosel nach Zell a. M. Die Rückfahrt führt uns dann über den Hundsrück – Rheinböllen – Worms wieder nach Rust.

Die Chorproben finden jeweils am Dienstag in der Zeit von 20:00 Uhr bis 21:15 Uhr im Alten Rathaus in der Karl- Friedrichstr. in Rust statt.
Ein besonderes Highlight ist die alljährliche Jahresfeier am 05.01. in der Rheingießenhalle in Rust.

Adresse

Männergesangverein "Eintracht" Rust Franz-Sales-Straße 30 77977 Rust

48.26079, 7.72813


zurück