Strukturelle Ausgangslage der Gemeinde Rust

Die Gemeinde Rust wird häufig mit dem „Europa-Park“ in Verbindung gebracht. Und nicht zu Unrecht, denn Rust hat sich mit und durch die Ansiedlung und kontinuierliche Weiterentwicklung des Europa-Parks während der vergangenen Jahre erheblich verändert. Die Gemeinde zählt derzeit um die 4.500 Einwohner. Rund 7.300 Betten in Beherbergungsbetrieben (Statistisches Landesamt 2018) belegen nachdrücklich und eindrucksvoll den Wandel vom Fischer- und Bauerndorf hin zu einer Fremdenverkehrsgemeinde.

Dieser strukturelle Wandel stellt eine große Herausforderung dar, bei der es darauf ankommt, die Entwicklung und Chancen eines Freizeitparadieses zu nutzen und gleichzeitig die Identität des Dorfes zu wahren.

Die Gemeinde Rust betreibt ihre Gemeindeentwicklung bereits seit mehreren Jahren mit großer Intensität und betrachtet dies als wesentliche Zukunftsaufgabe.

Städtebauliche Konzeption

Bauliche Entwicklung in Bildern

Östliche Erweiterung

Stand Dezember 2019

Bild der neuen Schulsportanlage

Verlegung der Schulsportanlage - Fertiggestellt im Mai 2019

Bild von Baustelle des Neubaus der Halle

Neubau Rheingießenhalle - Fertigstellung voraussichtlich Mai 2020

Bild von der Baumaßnahme zur Freianlagengestaltung Halle

Freianlagengestaltung im Bereich Hallenneubau und Kultur- und Bürgerhaus - Fertigstellung voraussichtlich Mai 2020

Bild vom Stand der Erschließung des Baugebietes Ellenweg IV

Erschließlung Baugebiet Ellenweg IV

Bild vom Kindergartenpavillon und dem Schulcontainer in der Walter-Schießle-Straße

Schulcontaineranlage und Kindergartenpavillon bieten vorübergehend Platz für die wachsende Schülerzahl, die Schülerbetreuung und für den neuen Kindergarten

Weitere geplante Baußnahmen

  • Abriss alte Rheingießenhalle & Schulhauserweiterung
  • Neubau Bürger- und Kulturhaus
  • Freianlage östliche Erweiterung