Ruster Weihnachtsdorf

Gemeinsam durch den Advent

Liebe Rusterinnen und Ruster,

liebe Freundinnen und Freunde der Gemeinde,

der Advent und die Weihnachtszeit werden in diesem Jahr anders gestaltet werden müssen, als wir es gewohnt sind. Wir alle sind gezwungen in diesen außergewöhnlichen Zeiten und insbesondere zu Weihnachten auf Traditionen und liebgewonnene Rituale zu verzichten. Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse mit Menschen, die uns wichtig sind, werden nur in sehr begrenztem Maße möglich sein. Auch wenn die Gründe für die Einschränkungen verständlich und wichtig sind, fällt es doch unendlich schwer.

Auch der Thomasmarkt in Rust, der jedes Jahr viele Rusterinnen und Ruster auf dem Sonnenplatz zusammenbringt, auf dem sich Familien, Freunde, Arbeitskollegen, Bekannte und Nachbarn zum gemeinsamen Einstimmen auf Weihnachten treffen, wird dieses Jahr leider ausfallen.

Um die gelebte Gemeinschaft, die wir schon das ganze Jahr hindurch so schmerzlich vermissen, in der Vorweihnachtszeit trotzdem sichtbar und spürbar zu machen, haben wir das „Ruster Weihnachtsdorf“ ins Leben gerufen. Mit der Unterstützung von Ruster Bürgerinnen und Bürgern werden an jedem Tag vom 1. bis zum 24. Dezember Aktionen und Impulse angeboten, die uns, selbstverständlich Corona-konform, daran erinnern sollen, dass wir gemeinsam Großartiges leisten können und auch in schweren Zeiten zusammenstehen.

Ich persönlich freue mich schon auf die verschiedenen Aktionen und bin zuversichtlich, dass wir jedes Angebot wie geplant durchführen können. Sollte dies, auch kurzfristig, jedoch nicht möglich sein, erfahren Sie davon hier auf der Webseite der Gemeinde Rust.

An dieser Stelle möchte ich mich mit einem großen Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des „Ruster Weihnachtsdorfs“ wenden. Danke dafür, dass Sie unserem Aufruf gefolgt sind und sich für Ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger etwas Besonderes haben einfallen lassen. Mir ist bewusst, dass das, vor allem unter den vorliegenden Bedingungen und Unwägbarkeiten, nicht selbstverständlich ist.

Ich wünsche nun Ihnen allen viel Freude an den Angeboten des „Ruster Weihnachtsdorfs“. Damit verbunden ist auch der Wunsch, in diesem Miteinander die Nächstenliebe, die durch Jesu Geburt Ausdruck fand, zu erkennen und sie zu feiern, um daraus Zuversicht und Freude schöpfen zu können.

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Bürgermeister

Dr. Kai-Achim Klare

Wichtige Hinweise

Alle Besucher des Ruster Weihnachtsdorfes müssen sich an die beim Besuch der Aktionen an die aktuell gültige Corona-Verordnung halten. Wir weisen insbesondere auf die AHAL-Regeln hin. Der Veranstalter der jeweiligen Aktion haftet für die ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung und die Einhaltung der Corona-Regeln.

Die Abhaltung der einzelnen Aktionen kann jeweils nur ohne Gewähr angeboten werden.  und ist der laufenden Entwicklung der Pandemie unterworfen. Grundsätzliche oder einzelne Absagen/Änderungen von Aktionen, auch von Seiten der Gemeinde, können daher nicht ausgeschlossen werden.

Den Weisungen der Veranstalter ist Folge zu leisten. Menschenansammlungen sind zu vermeiden.