04.04.2017

Wer will fleißige Handwerker sehen?

Außengelände Kiga

Bei einem Besichtigungstermin konnten sich Bürgermeister, Gemeinderäte und Elternbeirat vom Voranschreiten der Arbeiten für das neue Außenspielgelände rund um den Elzwiesen Kindergarten überzeugen. Während der Chef und Firmengründer des beauftragten Unternehmens, Thomas Lang, den Anwesenden die hinter dem Konzept steckende Intention erläutert, rührt eine Gruppe von Kindergartenkinder im Hintergrund Beton an. Altersgerecht und entsprechend ihrer Fähigkeiten werden die Kinder in die unterschiedlichen Prozesse am Bau eingebunden.

Schon vor einigen Wochen begann die Arbeit mit den Kindern. Die eigentlichen Kunden, die Kindergartenkinder nämlich, lieferten die Vorlagen für ihre Spielgeräte und die Gestaltung des Außenbereichs. In Workshops und während einer Fotosafari sammelten die Kinder ihre Ideen und hielten sie fest – als Foto oder als selbst gemaltes Bild. Nach und nach entstand so ein Entwurf für den neuen Außenspielbereich rund um den kommunalen Kindergarten.

Thomas Lang und sein Team von BAU-WERK verstehen sich als Werk- und Baupädagogen. Sie verdeutlichen kindgerecht handwerkliche Prozesse, verhelfen zu Einblicken in die Berufswelt der Erwachsenen, unterstützen die handwerklichen sowie sozialen Fähigkeiten und gestalten mit den Kindern zusammen ihr Umfeld. Dabei entstehen individuelle Bauwerke und maßgeschneiderte Aktionsflächen. Ganz bewusst werden nur ökologische, heimische und nachhaltige Baumaterialien wie Robinienholz ohne chemische Mittel für die Bauprojekte verwendet.

In einigen Wochen schon können die Kinder voller Stolz ihr selbst entworfenes, selbst gebautes und individuelles Spielgelände erobern.