27.06.2018

Brücke im Breitläger offiziell eingeweiht

Rust ist um eine Brücke reicher. Deren Beantragung reicht bis ins Jahr 2010 zurück. Damals schon war der Wunsch vorhanden, den Radweg von Kappel-Grafenhausen nach Rust mit einer Brücke durchgängig zu machen und damit auch die Anbindung des Naturschutzgebiet Taubergießens zu ermöglichen.

Nachdem die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen waren – die Gemeinde musste für den Bau zwei Grundstücke ankaufen und ein wasserrechtliches und naturschutzrechtliches Verfahren in Gang setzen – wurde Anfang 2015 der Auftrag an den Architekten erteilt. Als im März vergangen Jahres sämtliche Genehmigungen erteilt waren, konnten die Brückenarbeiten vergeben und mit der Zementierung gestartet werden.

Nun wurde die Brücke offiziell eingeweiht – pünktlich zum Sommeranfang und bei strahlendem Sonnenschein. Beim Abendtermin wurde sie von den Gemeinderäten zu ersten Mal gemeinsam mit dem Fahrrad überquert. In seiner Ansprache ließ der Bürgermeister Kai-Achim Klare noch einmal den Werdegang Revue passieren und danke zum Schluss allen Anwesenden, dem Architekten und den am Bau beteiligten Firmen. Die Gesamtkosten betragen rund 113.500 Euro.

Als „Breitlägerbrücke“ reiht sie sich nun ein in die Zahl der Ruster Brücken, verbindet zwei Feldwege und ermöglicht Radfahrern, Wanderern oder Ruhesuchenden direkt in die schöne Natur zu gelangen.