17.10.2019

Verlässliche Betreuung für bis zu 9,5 Stunden

Schülerbetreuung 2019

Pressemitteilung der Gemeinde Rust vom 17. Oktober 2019

Fünf Module ermöglichen es, dass Eltern ihre Kinder bedarfsgerecht und flexibel betreuen lassen können. Das Land Baden-Württemberg und die Gemeinde Rust machen diese Unterstützung für Familien durch finanzielle Zuschüsse möglich.
 
Rund 65 Schülerinnen und Schüler von Klasse 1 bis 4 der Ruster Grundschule machen derzeit von dem Angebot Gebrauch. Um 7:30 Uhr kommen die ersten Kinder in die Schülerbetreuung, die seit diesem Schuljahr in der Containeranlage in der Walther-Schießle-Straße untergebracht ist. Bis um 17:00 Uhr können dort die Schülerinnen und Schüler zu unterschiedlichen Zeiten vor und nach ihrem Unterricht betreut werden. Monatlich besteht für die Eltern die Möglichkeit, für jeden Schultag aus den fünf Modulen auszuwählen und den Betreuungsbedarf des Kindes gegen eine kleine monatliche Gebühr an den eigenen Alltag anzupassen. Insgesamt vier Angestellte von der Arbeiterwohlfahrt Ortenau (AWO) kümmern sich um die Kinder; das Beschäftigungsangebot reicht von Basteln, Spielen und Lesen bis hin zu Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung. Unterstützt wird das Team um Sibylle Stärk, Leiterin der Ruster Schülerbetreuung, vom Jugendzentrum Rust. Wöchentliche Aktionen und Sportangebote vervollständigen das umfangreiche Betreuungsangebot der Grundschule.
 
Die Gemeinde Rust misst der Bildung und Betreuung von Kindern hohe Bedeutung bei. „Wir wissen um die Wichtigkeit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die flexible Betreuung der AWO Ortenau passt sich den individuellen Lebensbedingungen von Familien an“, meint Bürgermeister Kai-Achim Klare über das Angebot in der Grundschule. Denn die beruflichen Anforderungen und familiären Strukturen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Deshalb beteiligt sich die Gemeinde Rust bei den Kosten für die Betreuung der Kinder zur finanziellen Entlastung ihrer Familien.
 
Im Auftrag der Gemeinde Rust gewährleistet die Schülerbetreuung der AWO Ortenau eine „verlässliche Grundschule“ und bietet mit Frühbetreuung (7:30 – 8:45 Uhr), Spätbetreuung (12:15 – 13:00 Uhr), Mittagessen (13:00 – 14:00 Uhr), Haus-
aufgabenzeit (14:00 – 16:00 Uhr) und Freizeitphase (16:00 – 17:00 Uhr) eine garantierte Betreuung der Kinder vor und nach dem Unterricht für insgesamt 9,5
Stunden. Das Mittagessen wird von der Zwergenküche aus Endingen geliefert. Die Kinder werden zu den jeweiligen Betreuungszeiten zur Grundschule begleitet und abgeholt. Das Angebot findet außerhalb der Schulferien täglich, von Montag bis Freitag statt.
 
 
Bild 1: Schülerbetreuung 2
Bildunterschrift: Die Leiterin der Schülerbetreuung in der Grundschule Rust, Sibylle Stärk, mit einigen ihrer Schützlinge im neuen Domizil in der Walter-Schießle-Straße.