03.09.2019

Großartiges Festwochende für Gemeinde, Vereine und Gäste

19_Fassanstich Ruster Straßenfest

Pressemitteilung der Gemeinde Rust vom 2. September 2019

Zum 44. Mal luden die Vereinsgemeinschaft und die Gemeinde Rust vom 30. August bis 1. September 2019 mit einem erstklassigen Speisen- und Unterhaltungsangebot zum Ruster Straßenfest ein.

Mit dem traditionellen Fassanstich eröffnete Bürgermeister Kai-Achim Klare am Freitagabend das Festwochenende in Rust. Zuvor war er gemeinsam mit dem Festkomitee und musikalisch unterstützt durch Musikkapelle und Fanfarenzug vom Rathaus zum Festplatz marschiert, wo bereits zahlreiche Gäste, darunter Ruster Ehrenbürger und Träger der Bürgermedaille und Vertreter der Nachbargemeinden und des Partnerschaftskomitees Rust-Marlenheim, auf den Festzug warteten. Klare dankte in seiner kurzen Ansprache den Helferinnen und Helfern, die das diesjährige Ruster Straßenfest erst möglich gemacht haben, darunter Daniel Punkt, dem ersten Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft, Annette Schmider von der Verwaltung und das Bauhofteam. Besonderer Dank galt Wolfgang Sattler, der seit 2008 den Auf- und Abbau des Straßenfestes mitverantwortet und in diesem Jahr das letzte Mal in seiner Funktion als Bauhofleiter tätig war.

Das Ruster Straßenfest erfreute sich von Beginn an großer Beliebtheit. So strömten zahlreiche Gäste schon am ersten Abend bei sonnigem Sommerwetter auf den Festplatz und in die Festbuden. Längst hat sich das Straßenfest, nicht nur für viele Rusterinnen und Ruster, zu einem Höhepunkt im Jahreskalender entwickelt. Und die Vereine legten sich für den Erfolg auch dieses Jahr wieder kräftig ins Zeug. Bei gefüllter Kalbsbrust, Zanderhäppchen oder gegrillten Hähnchen wurde an allen drei Festtagen gemeinsam gefeiert, gelacht und eine gute Zeit verbracht. Auf der Bühne sorgten derweil die Musikbands „Kranzlers“ und „Celebration“ für gute Stimmung.

Den Schlusspunkt des erfolgreichen 44. Ruster Straßenfestes setzte auch in diesem Jahr die große Verlosung, bei der es tolle Preise zu gewinnen gab.