29.12.2020

Weihnachtsdorf sorgt für stimmungsvolle Adventszeit in Rust

Pressemitteilung der Gemeinde Rust vom 29. Dezember 2020. (42/2020)

Trotz einiger kurzfristiger Änderungen, konnten dank der Unterstützung von Ruster Bürgerinnen und Bürgern vom 1. bis zu 24. Dezember viele kleine Adventsüberraschungen im Ort bereitet werden.

Als Alternative zu den gewohnten Veranstaltungen und dem Weihnachtsmarkt (Thomasmarkt), die allesamt der Corona-Pandemie zum Opfer fielen, wurden in der Gemeinde erstmalig an jedem Tag im Advent, Aktionen und Impulse angeboten, die, selbstverständlich Corona-konform, Weihnachtsstimmung und Freude unter der Bevölkerung verbreiten sollten.

Auf Initiative der Tourist-Information beteiligten sich Privatpersonen, Vereine, Gastronomie und Gewerbebetriebe mit unterschiedlichen Ideen und gestalteten so ein abwechslungsreiches Programm für die Vorweihnachtszeit. Das Angebot reichte von einer Weihnachtstombola, über einen Plätzchenverkauf für den guten Zweck, die digitale Lesung der Weihnachtsgeschichte auf Alemannisch, ein weihnachtlicher Wichtelpfad, bis hin zu verschiedenen Verkaufsaktionen und weiteres mehr. Die Bastel-, Koch- und Geschenketipps auf der Homepage der Gemeinde vervollständigten die kreativen Aktionen des Ruster Weihnachtsdorfes.

„Unser Anliegen war es, in Zeiten, in denen wir insbesondere auf die Kontakte und Begegnungen mit anderen Menschen im Ort verzichten müssen, Gemeinschaft sichtbar und spürbar zu machen“, erklärt Bürgermeister Kai-Achim Klare die Idee hinter der neuesten Aktion der Gemeinde. Das Ruster Weihnachtsdorf lebte von der Bereitschaft der Rusterinnen und Rustern, sich etwas Besonderes für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger einfallen zu lassen und sich aktiv zu beteiligen. „Wir möchten uns insbesondere bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Ruster Weihnachtsdorfes bedanken, die diese Aktion überhaupt erst möglich gemacht haben. Unter den vorliegenden Bedingungen und Unwägbarkeiten, war dieses Engagement nicht selbstverständlich. Und leider musste auch die eine oder andere Aktion kurzfristig an die geänderten Corona-Bestimmungen angepasst werden. Die Flexibilität der Anbieter jedoch war großartig“, zog Bürgermeister Kai-Achim Klare ein positives Fazit.

Das Programm des Ruster Weihnachtsdorfes gestalteten Familie Krafft, EinxEins, Weingut Kunzweiler, Hotel-Restaurant Löwen, Schloßapotheke, das Jugendzentrum, Familie König-Muers, die Narrenzunft Hanfrözi, Hotel-Restaurant Casa Rustica, das Naturzentrum Rheinauen, Familie Wawrin, Gabis mobiler Holzofen, Dr. Karl-Heinz Debacher, der Ruster Gewerbeverbund, die Seelsorgeeinheit Rust und die Gemeinde Rust selbst.

 

Bild: An dem Wichtelpfad, der speziell für das Ruster Weihnachtsdorf in einem Garten angelegt wurde, hatten vor allem Familien mit Kindern große Freude.