Infektionsverlauf und Meldekette

Wie verhalte ich mich richtig im Verdachtsfall?

Das neuartige Coronavirus wird von Mensch zu Mensch hauptsächlich über Tröpfcheninfektion übertragen.

 

Die Inkubationszeit beträgt nach derzeitigem Stand meistens 2 bis 14 Tage.

 

Nicht alle Erkrankungen verlaufen schwer. Meist stehen Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber im Vordergrund. Einige Betroffene leiden auch an Durchfall.

 

Bewahren Sie beim Auftreten solcher Symptome Ruhe. In begründeten Verdachtsfällen nehmen Sie telefonisch Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf und berichten über die Symptome. Sollte eine Infektion wahrscheinlich sein, wird der Arzt den Patienten an das Ortenau-Klinikum verwiesen.

Dort findet in einer speziellen Ambulanz eine Testung statt.

Ist Ihr Hausarzt nicht erreichbar (z. B. am Wochenende) wenden Sie sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefon-Nummer 116 117. Rat suchende Bürger können sich auch an das Gesundheitsamt des Ortenaukreis (0781 805-9695) oder das Landesgesundheitsamt (0711 9004-39555) wenden.

 

Positiv auf den Coronavirus getestete Personen werden auf einer speziell ausgewiesenen Isolierstation des Klinikums aufgenommen und behandelt.

Gleichzeitig werden die Personen, mit denen der Patient in Kontakt stand, ermittelt und vom Gesundheitsamt beraten und gegebenenfalls häuslich isoliert.